Kurzfristig den Familienurlaub buchen, das ist nichts für mich

Im Sommer reist die Familie nach Südtirol. Im Bild: der Brixener Dom. Foto: Lars Friedrich

Im Sommer reist die Familie nach Südtirol. Im Bild: der Brixener Dom. Foto: Lars Friedrich

Sommerzeit – Urlaubszeit. Für mich ist es beruhigen, dass wir bei uns zu Hause meist  immer schon ein Jahr im Voraus wissen, wohin die nächsten Urlaube gehen. In diesem Sommer freuen wir uns auf drei erholsame Wochen auf dem wunderschönen Waldarthof in Raas bei Brixen, Ostern geht es mal wieder für ein paar Tage nach London und auch den Sommer 2017 haben wir schon gebucht – da fahren wir mit der AIDA durch die Ostsee und u.a. nach St. Petersburg. Aber was rät man da Freunden mit Familie, die Mitte Juni noch immer nicht wissen, auf welche Feriendestination sie sich im Juli freuen sollen? So viel Kurzfristigkeit ist nichts für mich.

2017 fahren wir auf der AIDA durch die Ostsee. Im Bild: das Kreuzfahrtschiff bei unserer 2015er-Fahrt im Hafen von Korfu. Foto: Lars Friedrich

2017 fahren wir auf der AIDA durch die Ostsee. Im Bild: das Kreuzfahrtschiff bei unserer 2015er-Fahrt im Hafen von Korfu. Foto: Lars Friedrich

Mein Tipp an unsere ebenso unentschlossenen wie spontanen Freunde: Jetzt bloß nicht unter Zeitdruck selbst planen und das Erstbeste buchen, sondern bequem auf bereits Geplantes zurückgreifen. Da ich neulich noch von Arbeitskollegen gehört hatte, wie zufrieden diese mit einem pauschal gebuchten Familienurlaub bei einem der größten Reiseveranstaltern Deutschlands waren, habe ich deshalb Jahn Reisen weiterempfohlen. Und tatsächlich: In der Rubrik Familienwelten, in der der Anbieter ausgewählte Angebote für Reisen mit Kindern zusammengetragen hat, wurden unsere Freunde fündig und reisen nun in den Sommerferien für an die italienische Adria – der Zufriedenheits-Regler auf der Jahn-Webseite hatte ihnen die Auswahl leichtgemacht.

London calling. Foto: privat

London calling. Foto: privat

Nach den positiven Rückmeldungen unserer Freunde habe ich mich auch mal schlau gemacht – und gestaunt: der Pauschalreisen-Veranstalter Jahn Reisen gehört ebenso wie Dertour, Meier’s Weltreisen, ADAC Reisen, ITS, Travelix und clevertours.com zur Touristiksparte der Rewe Group, die ich eigentlich nur als Nahversorger bei uns ums Eck kenne. Aber sogar eigene Hotelmarken gehören zur Rewe, die als Aufkäufer der
in Hattingen gegründeten Hill-Supermärkte bis 2012 sogar ein großes Zentrallager bei uns in der Stadt betrieben hat – so klein ist die Welt.

Zurück zu unserer heimischen Urlaubsplanung: Ich habe den von meiner Frau ganz individuell für unsere Bedürfnisse zusammengestellten Oster-Trip nach London bei Jahn Reisen gegengescheckt, doch da bekam ich den Hinweis „Leider konnten wir kein Angebot finden, das Ihren Wünschen entspricht.“ Nun ja, kann passieren, wobei ich mir auch online von den Jahn-Experten ein persönliches Angebot hätte erstellen lassen können – ein Formular macht´s möglich. Das habe ich nicht gemacht, denn ich bin ja eigentlich mit der Reiseplanung der besten Ehefrau von allen sehr zufrieden. Aber für eine spontane innerdeutsche Städtereise im Spätherbst habe ich dann doch bei Jahn die passende Hotel-Empfehlung erhalten…

Wie ist eure Erfahrung: Lieber selbst planen oder Pauschalurlaub buchen? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Advertisements

3 Gedanken zu “Kurzfristig den Familienurlaub buchen, das ist nichts für mich

  1. Wir machen immer Spontanurlaub, meist mit Beruflichem verbunden. Meine Frau, unsere vierjährige Tochter und ich fahren oder fliegen (lieber fahren) in eine Großstadt, sichern uns ein preiswertes Privatquartier, meist Zimmer mit Küche zur Selbstversorgung, und von da gibt es Ausflüge. Im Mai waren wir in Amsterdam in einer Art Jugendherberge und sind von da nach Scheveningen, Keukenhof und etliche weniger touristische Orte gefahren. Abgesetzt von der Steuer: Ich habe einen neuen Reiseführer eines Verlages in Süddeutschland auf Richtigkeit geprüft. Zur „Erholung“ gab’s einen Anschlussauftrag, eine Woche Barcelona. Irgendwann starten wir vielleicht mal eine Expedition nach Hattingen :-))

    Gefällt mir

  2. Hilfe! Nichts ist schlimmer als ein geplanter Urlaub. Außer einer Kreuzfahrt vielleicht 😉
    Wir fahren spontan mit dem Wohnmobil der Sonne hinterher. Dabei entdeckt man so viele tolle Orte, die man niemals geplant hätte.
    Aber ich bin froh, dass nicht alle diese Art des Reisens mögen, denn sonst wären die tollen Orte ja alle überfüllt 🙂
    LG und viel Spaß im Urlaub,
    Mary

    Gefällt 1 Person

  3. Lars, auch wenn mir jetzt unter deinem Beitrag Ferienwohnungen via fewo-direkt auf Borkum angeboten werden ( 😉 ), bleibe ich dabei: Wir planen unseren Urlaub schon immer rechtzeitig und selbst.

    Aktuell ist es schon interessant zu beobachten, wie viele Familien jetzt noch auf der Suche nach einem Quartier für die Sommerferien sind. Und genauso interessant, wie viele Quartiere auch noch frei sind.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s