Stadt gibt Zwangsarbeitern nach 14 Jahren ihre Identität zurück

Die neuen Grabplatten rund um das Ehrenmal auf dem Kommunalfriedhof an der Waldstraße. Foto: Lars Friedrich

Die neuen Grabplatten rund um das Ehrenmal auf dem Kommunalfriedhof an der Waldstraße. Foto: Lars Friedrich

Ebenso unbemerkt, wie vor 14 Jahren über 60 Grabsteine für in Hattingen ums Leben gekommene Zwangsarbeiter verschwanden, sind nun auf dem städtischen Freidhof an der Waldstraße auf den Gräbern der dort bestatteten 34 Zwangsarbeiter aus Russland, Polen und Frankreich neue Grabplatten verlegt worden.

Foto: Lars Friedrich

Foto: Lars Friedrich

Zur Erinnerung: Die Grabplatten waren „ca. 2002“ nach einem Ortstermin mit einem Vertreter des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge aufgrund schlechter Lesbarkeit der Namen entfernt worden, um das Feld mit den Einzelgräbern in eine leicht zu pflegende Rasenfläche umzugestalten. Die Platten wurden damals hinter der Materialgarage des Friedhofs Waldstraße gestapelt und dort verlor sich ihre Spur…

Nach meinem ersten Artikel vor zwei Jahren und einer Erinnerung im Herbst diesen Jahres ergriff die Stadt die Initiative, glich das  Sterberegister mit Unterlagen im Stadtarchiv ab (um möglichst alle Namen und Sterbedaten zu erfassen) und ließ jetzt die neuen Grabplatten mit finanzieller Beteiligung der Bezirksregierung anfertigen. Nach 14 Jahren bekommen so zumindest die Zwangsarbeiter auf dem kommunalen Friedhof Waldstraße ihre Identität zurück.

So sehen die Zwangsarbeitergräber auf dem katholischen Freidhof aktuell aus. Foto: Lars Friedrich

So sehen die Zwangsarbeitergräber auf dem katholischen Freidhof aktuell aus. Foto: Lars Friedrich

Vielleicht entschließt sich die katholische Kirche nun auch noch,  die 28 Gedenktafeln für Zwangsarbeiter auf ihrem konfessionellen Friedhof an der Blankensteiner Straße wieder herstellen zu lassen. Hierzu hatte der Volksbund 2002 notiert: „Im 3. Bereich liegen entlang der mit einer Steinkante abgegrenzten Wege unleserliche Kissensteine aus Beton. Eine Erneuerung der Steine ist erforderlich.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s