Stadtgeschichte Category

Tesla-Astronauten sehen die Erde bald durch „Hattinger Augen“

In wenigen Minuten (Mittwoch, 27. Mai 2020, 22.33 Uhr MESZ) schicken die Amerikaner erstmals seit neun Jahren wieder vom Boden der Vereinigten Staaten Astronauten zur Internationalen Raumstation ISS. Möglich macht dies eine Falcon-9-Rakete von SpaceX, dem privaten Weltraumunternehmen von Tesla-Gründer Elon Musk. Wenn die beiden Raumfahrer Robert „Bob“ Behnken und Douglas Hurley im Rahmen ihrer […]

Weiterlesen

Plakativ, platt und reichlich unpassend

💶 Heute, am 3. Dezember 2019, geht es ab 15 Uhr bei den Etatberatungen im Hattinger Rathaus ums Geld, um die Zukunft und ums Klima. Alle derzeitigen und künftigen Bemühungen zum Klimaschutz in Hattingen sind zu begrüßen – im Großen wie im Kleinen. Wenn sinnvolle Klimaziele zügig umgesetzt werden, umso besser! Gut, dass SPD Hattingen […]

Weiterlesen

Kriegsdenkmäler erhalten, statt vergängliche Kränze zu kaufen

Zum Volkstrauertag am kommenden Sonntag, 18. November 2018, werden Gedenkfeiern in den einzelnen Hattinger Stadtteilen durchgeführt, um der Toten aus beiden Weltkriegen und der Opfer von Gewalt und Terror zu gedenken. Bürgermeister Dirk Glaser legt um 12 Uhr am Ehrenmal Schulenbergwald einen Kranz nieder, Pfarrer Udo Polenske spricht das Gebet. Mein vielleicht etwas provokativer Vorschlag: […]

Weiterlesen

Luther in Hattingen: Stein, Haus, Fenster, Glocke, Kirche, Straße

Dr. Martin Luther und Hattingen? Das ist kein abendfüllendes Thema. Zwar hat sich die Reformation ab etwa 1580 im ganzen Hattinger Land allmählich durchgesetzt (nur in Blankenstein und Niederwenigern bleiben weiterhin katholische Gemeinden bestehen) und die Abhängigkeiten zum Kloster Deutz werden nach und nach abgebaut, doch heute erinnert in unserer Stadt nur Weniges an den […]

Weiterlesen

Vor fast 60 Jahren sollte unser Ruhrtal im Stausee verschwinden

Seit dem Jahre 2014 diskutiert Hattingen die bis 2021 geplante Umsetzung einer EU-Wasserrahmenrichtlinie. Streitpunkt dabei ist die geplante Umgestaltung der Ruhr: Buchten sollen verschwinden, Wiesen zu Feuchtgebieten werden. Was heute kaum jemand mehr weiß: Vor knapp 60 Jahren sollte der Winzer Ruhrbogen schon einmal weitgehend im „Stausee Hattingen“ untergehen. Am 19. April 1958 vermeldete die Hattinger […]

Weiterlesen