Stadtgeschichte Category

Darf Kunst statt teuer und kantig auch preiswert und gefällig sein?

Akzeptierter Perlonvorhang für 850 Euro kontra diskutierter Stahlbogen für 100.000 Euro: Darf Kunst im öffentlichen Raum statt teuer und kantig auch preiswert und gefällig daherkommen? Über dem Weiltorplatz schwebt wohl noch bis zum Wochenende die Vision von Holger Vockert und Thomas Weiser, wie der noch nicht durch ein Kunstwerk hervorgehobene Platz nahe dem historischen Stadttor künstlerisch […]

Weiterlesen

Umbau Bahnhofstraße: Erhaltet die alten Straßenbahnschienen!

Die Bahnhofstraße in Hattingen ist eine meiner Lieblingsstraßen in Hattingen: Kaum ein Straßenzug dokumentiert so deutlich wie diese Verbindungsachse von der Altstadt zum Bahnhof die Entwicklung unserer Stadt. Hier im Quartier ist das „Raus aus der Enge“ der mittelalterlichen Stadt, das „Hin zu Natur und Ruhr“ und das „Weg in die Welt“ noch immer erlebbar. Wenn auf […]

Weiterlesen

Wie können 62 Grabsteine für Zwangsarbeiter verschwinden?

In einer am 21. Juni 2000 verabschiedete Resolution der Stadtverordneten der Stadt Hattingen wird die Stadtverwaltung aufgefordert, „alles zu tun, um das Schicksal der Zwangsarbeiter in Hattingen mit Hilfe der Bürgerinnen und Bürger weiter zu erforschen und zu dokumentieren.“ Die große Ausstellung „Zwangsarbeit in Hattingen“ im Jahre 2003 stellte in diesem Sinn zahlreiche Einzelschicksale in […]

Weiterlesen