Archiv

Wildkräuter statt Blumen, Acker statt Andenken: Die Gräber von 128 Zwangsarbeitern in Welper

Schätzungen gehen davon aus, dass während des Zweiten Weltkrieges insgesamt acht  bis zehn Millionen ausländische Arbeiterinnen und Arbeiter im Deutschen Reich eingesetzt waren. Für Hattingen ist im Zeitraum von 1939 bis 1945 von über 10.000 ausländischen Arbeitern auszugehen (1). Ende des Zweiten Weltkrieges war demnach jeder Vierte Hattinger ein Ausländer! Kaum ein Friedhof in Hattingen, […]

Weiterlesen

#MyInstagram im November

View this post on Instagram Guten Morgen… #morgenstimmung #morgen #gutenmorgen #hattingen #myhattingen #httngn #kalt A post shared by Lars Friedrich (@larsfriedrich.blog) on Nov 22, 2019 at 2:03am PST

Weiterlesen

Hattingen hat 360* Straßen, aber nur 13 führen Frauennamen

Heute, am 8. März, ist Weltfrauentag, und in den sozialen Netzwerken überschlagen sich mal wieder die Forderungen nach Freiheit, Gleichheit,  Brüderlichkeit  Schwesterlichkeit.  Zum Thema Frauentag hatte ich als Mann schon vor zwei Jahren nur eine Anmerkung, die ich jetzt aktualisiert habe: Bei  rund 360* öffentlichen Straßen in Hattingen haben nur 13 weibliche Namen – 2016 […]

Weiterlesen

Luther in Hattingen: Stein, Haus, Fenster, Glocke, Kirche, Straße

Dr. Martin Luther und Hattingen? Das ist kein abendfüllendes Thema. Zwar hat sich die Reformation ab etwa 1580 im ganzen Hattinger Land allmählich durchgesetzt (nur in Blankenstein und Niederwenigern bleiben weiterhin katholische Gemeinden bestehen) und die Abhängigkeiten zum Kloster Deutz werden nach und nach abgebaut, doch heute erinnert in unserer Stadt nur Weniges an den […]

Weiterlesen

Vor fast 60 Jahren sollte unser Ruhrtal im Stausee verschwinden

Seit dem Jahre 2014 diskutiert Hattingen die bis 2021 geplante Umsetzung einer EU-Wasserrahmenrichtlinie. Streitpunkt dabei ist die geplante Umgestaltung der Ruhr: Buchten sollen verschwinden, Wiesen zu Feuchtgebieten werden. Was heute kaum jemand mehr weiß: Vor knapp 60 Jahren sollte der Winzer Ruhrbogen schon einmal weitgehend im „Stausee Hattingen“ untergehen. Am 19. April 1958 vermeldete die Hattinger […]

Weiterlesen