Archiv

„Es sieht so als, als ob uns ein Kulturkampf bevorsteht.“

Umspielt vom gold’nen Abendschein, So liegst du da, mein Horkenstein, Inmitten der begrünten Flur, Du alter Wächter an der Ruhr. Heinrich Kämpchen (1847-1912) Er wurde bedichtet, er wurde besungen, er wurde gemalt und er wurde zum Inhalt einer Sage: Der Horkenstein. Bis zu seinem Umzug an die Hattinger Bahnhofstraße 1876 lag der Steinriese in einem […]

Weiterlesen

Auf der Jagd nach den letzten Fachwerkbalken vom Tilly-Haus

Lange vor der Weiltor-Kunstdebatte gab es schon einen Aufreger am Beginn der Kleinen- und Großen Weilstraße: Auf Betreiben einflussreicher Geschäftsleute wird ein denkmalgeschütztes Fachwerkhaus abgerissen. Als es an anderer Stelle wieder aufgebaut werden soll, sind die Balken verschwunden. Aber wohl nicht ganz, wie meine Recherche gezeigt hat. Heinrich Lehthaus war verstimmt: Schon am 25. Oktober hatte er der […]

Weiterlesen

Mit dem A, B, C durch Hattingen: Das C wie Clarenbach

Mit dem ABC durch Hattingen/Ruhr – keine leichte Aufgabe, aber lösbar. Gerne greife ich die Blogparaden-Idee der Hagener Autorin Birgit Ebbert auf und stelle in loser Folge Hattingen in 26 Etappen vor. Heute: C wie Clarenbach, Max Clarenbach. In meinem Beitrag des Heimatvereins zur ABC-Blogparade von Birgit Ebbert hatte ich dem Hattinger C die Cafehauskultur der […]

Weiterlesen